Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Schuljahr 2017 / 2018


Ich-bin-Ich und Du-bist-Du!

Ja, so ist es – jeder ist, so wie er ist und das ist gut so!
Wir, die Klasse 3a, haben mit dem Theaterstück „Ich-bin-Ich und Du-bist-Du!“ an den diesjährigen Schultheatertagen in Kempten teilgenommen. Seit Schuljahresbeginn haben wir überlegt, geprobt, geübt, gemalt und gebastelt, um im Stadttheater auf der großen Bühne zu stehen! Das war ein besonderes Erlebnis! Vor allem der großartige Applaus des Publikums hat uns sehr gefreut! 


Schulversammlung einmal anders - Jetzt moderieren WIR!

Am Mittwoch, den 16.Mai 2018 fand unsere vorletzte Schulversammlung dieses Schuljahr statt. Diesmal moderierten aber nicht Frau Hammelmann und Frau Richter - so wie sonst - sondern wir Kinder griffen zum Mikrofon!
Wir sangen das Nordschullied, ehrten die Botenkinder vom Tag der Schuleinaschreibung und wiesen auf die Ergebnisse des Malwettbewerbs hin.
Das Beste aber waren natürlich die vielen Raketen, die wir vormachen durften. Dass knapp 300 SchülerInnen und LehrerInnen auf uns schauten, machte uns zunächst ein wenig nervös, aber als es los ging, vergaßen wir die Aufregung und rockten die Bühne! Es war herrlich!
Liebe Grüße eure Johanna, Alisa, Quentin, Camila und Jane


Kräutersalbe aus einheimischen Wiesenkräutern

Die Klasse 1c beschäftigt sich im Heimat- und Sachunterricht gerade mit den Wiesenblumen. Passend zum Thema machten wir einen Ausflug ins Alpin-Museum und lernten dort in einem Projekt einheimische Wiesenkräuter kennen. Zunächst durften wir im Hofgarten selbst Kräuter sammeln, untersuchen und haben viel über die Heilkräfte von Kräutern erfahren. Danach zogen wir weiter ins Alpin-Museum, wo wir die Kräuter für das Kochen der Salbe vorbereitet haben. Als wir alle Kräuter in einem Topf hatten, haben wir noch Bienenwachs und Öl hinzugegeben und fleißig gekocht. Alle haben mitgeholfen. Am Ende durfte jeder ein Gläschen mit der selbstgemachten Kräutersalbe mit nach Hause nehmen. Ein tolles Erlebnis.


Welttag des Buches (23.04.2018)

1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren.
Dieses Jahr heißt das Welttagsbuch „Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“. Nachdem wir eine spannende Schnitzeljagd durch die Buchhandlung gemacht hatten, bekamen wir zur Belohnung jeder ein Buch geschenkt. Als wir im Anschluss noch kurz Zeit hatten, uns auf dem Spielplatz auszutoben, konnten wir unsere Nasen allerdings nicht mehr wirklich von unseren neuen Büchern trennen – so spannend waren sie!
Vielen Dank sagt die 4a an die Erlebnisbuchhandlung Didactus in Kempten, die uns einen so tollen Vormittag bescherte!


"Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne“ (Jean Paul)


Um die Welt der Bücher besser kennenzulernen und in "ferne Welten" zu wandern, hat die Klasse 1c die Stadtbibliothek Kempten besucht. Nach einer kleinen Einführung in die Systematik der Bücherei und Informationen über die Kinder- und Jugendabteilung der Bibliothek, machten sich die Kinder auf Erkundungstour. Allen hat es sehr viel Spaß gemacht und viele möchten der Stadtbücherei bald wieder einen Besuch abstatten.


Gemeinschaft spüren

Die evangelischen Kinder der dritten Klassen haben gemeinsam ein Osterfrühstück im Religionsunterricht gemacht. Zuvor wurden die "Ostersymbole" behandelt und gemeinsam gebetet. Für alle ein tolles Erlebnis.


Voller Vorfreude auf Ostern!

Die Klassen 1b und 1c haben voller Vorfreude auf Ostern eigene Osternester gebastelt. Dafür haben die Kinder leere Milch- oder Safttüten mitgebracht. Diese haben wir mit Erde befüllt und Katzengrassamen angesät. Mit einer hübschen Verkleidung aus Papier haben wir die alte Milchtüte, die eigentlich im Müll gelandet wäre, "verkleidet" und können dem Katzengras nun gebannt beim Wachsen zusehen. Und wer weiß, vielleicht hoppelt der Osterhase ja noch vorbei?


Die 3a fährt Ski!

Lange haben wir uns auf unseren Skitag gefreut – nun war es am 6. März endlich soweit! Wir haben wieder fleißig geübt: am Zauberteppich und am Schlepplift, das Bremsen und das Kurvenfahren! Ein schöner Vormittag in Eschach – auch wenn die Sonne den Weg nicht zu uns gefunden hat!


Österliches aus unserer Neigungsgruppe Filzen der Ganztagsklassen

Die Kinder unserer gebundenen Ganztagsklassen haben im Projekt Filzen (Neigungsgruppe Filzen) Osterhasen gefilzt.


Mitmachausstellung „Was ist Glück?“

Viele Klassen der Nordschule besuchten bereits die Mitmachausstellung "Was ist Glück?" in der Kunsthalle in Kempten. Hier berichtet die Klasse 1a von ihren Erlebnissen.

 

Die Klasse 1a machte sich auf die Suche nach dem Glück. Dabei überlegten wir im Vorfeld, was denn Glück für uns bedeutet.
Dabei stellen wir fest, dass das Glück für jeden etwas anderes ist. „Glück ist für mich, wenn ich auf dem Spielplatz spielen kann.“ „Glück ist für mich, in den Ferien im Bett zu schlafen.“ „Glück ist für mich, mit meinem Hund zu spielen.“ Dann machten wir uns auf in die Kunsthalle Kempten zur Mitmach-Ausstellung. Dort erforschten wir das Glück. Wir erfuhren etwas über die verschiedenen Glücksbringer, die es gibt. Wir probierten verschiedene Verkleidungen an und spielten gemeinsam. Außerdem probierten wir verschiedene Schreibgeräte aus. Uns hat es sehr gut dort gefallen und dieser Vormittag war voller „Glück für uns!


Neues aus der Neigungsgruppe - Filzen


Nikolaus (05.12.17)

Auch dieses Jahr am 5. Dezember zog der Nikolaus mit seinen Engeln durch unsere Nordschule. Aus vielen Klassenzimmern waren Lieder oder Gedichte zu hören. Die Hefenikoläuse die alle Schüler vom Nikolaus bekamen, schmeckten sehr lecker und so waren alle "froh und munter".


Neigungsgruppe - Filzen

Wunderschöne Monster haben auch dieses Jahr wieder die Kinder der 2., 3. und 4. Klassen in unserer Neigungsgruppe "Filzen" gestaltet.


Mathematikmeisterschaft 2017

Am 17.10.2017 nahmen 23 Kinder unserer 4. Klassen an der Mathematikmeisterschaft Allgäu- Bodensee 2017 teil. Es galt, schwierige Knobelaufgaben zu lösen, was mit unterschiedlichem Erfolg gelang. Aber das Wichtigste war, dabei zu sein und sich mit den anderen Viertklässlern zu messen.
Die beiden Schulsieger dürfen unsere Schule nun im November in der nächsten Runde vertreten, wenn es darum geht, die besten "Knobler" aller Kemptener Schulen zu finden. Wir wünschen den beiden viel Glück.


Sicher im Straßenverkehr mit ADACUS

Gleich zu Beginn des Schuljahres durften unsere 1.Klassen wieder am Verkehrssicherheitsprogramm des ADAC teilnehmen. Das Maskottchen Adacus hat mit den Kindern spielerisch und aktiv das Überqueren des Zebrastreifens geübt. Viel Wert legte Adacus auf den Blick nach links, rechts und links sowie den Blickkontakt zu den Autofahrern. Mit großer Freude nahmen alle Kinder der 1.Klassen am ADAC-Verkehrssicherheitstraining teil, sangen das „Adacus-Lied“ und erhielten am Ende eine Urkunde.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?